Die Raupengruppe mit dem Schwerpunkt naturwissenschaftlich-technische Bildung

wird ebenfalls von 2-6jährigen Kindern besucht. Der Nebenraum dieser Gruppe beinhaltet auch alle Materialien zum Bauen und Konstruieren. 

Dieser große Funktions- und Erlebnisbereich bietet Kindern die Möglichkeit eigene Bauwerke zu erschaffen, zu forschen und experimentieren. Kinder entwickeln dabei eigene Ideen und setzen diese ganz unterschiedlich um. Sie schulen dabei ihre räumliche Wahrnehmung sowie das logische Denken. Die Kinder schulen im aktiven Tätigsein ihre Feinmotorik und sammeln erste Erfahrungen mit Mathematik und Architektur.  Das angebotene Material bietet die Möglichkeit zum Konstruieren und Nachbauen der Umwelt (Tierpark, Parkhaus, Gebäude). Eine gute Auswahl an unterschiedlichen Bausteinen fördert Eigenkonstruktionen aber auch Konstruktionen nach Vorlagen und Mustern. Dies beinhaltet auch den Umgang mit unterschiedlichen Materialien mit unterschiedlicher Beschaffenheit, Form, Farbe, Größe.

In diesem Raum befinden sich Podeste, welche auf verschiedenen Ebenen ähnlich genutzt werden wie Spielteppiche.  Bauen und Spielen ist somit auf unterschiedlichen Ebenen und Schrägen möglich, zur Förderung des räumlichen Denkens und zur Förderung der dreidimensionalen Wahrnehmung. 

Die Hochebene,  die mit Kissen und Decken zu unterschiedlicher Nutzung einlädt, wird von den Kindern geliebt und fördert das räumliche Denkens sowie die dreidimensionale Wahrnehmung.

Experimente verschiedenster Art sorgen hier für Spannung und Staunen. Nicht in erster Linie Vermittlung von Faktenwissen, sondern die Möglichkeit selbsttätig zu erforschen, Erfahrungen zu machen und sich kreativ und aktiv handelnd mit Problemen und Fragestellungen auseinander zu setzen, ist Hauptanliegen im Vorschulalter.


Raupengruppe
Raupengruppe
Raupengruppe
Raupengruppe
Raupengruppe
Raupengruppe
Raupengruppe
Raupengruppe