Im Garten

Die Kinder können täglich zum Spielen ins Außengelände gehen, welches verschiedene Möglichkeiten zur Naturerfahrung für alle Sinne bietet. Das Rauschen der Blätter, das Balancieren auf Baumstämmen, den Genuss von Salat mit Gänseblümchen, der Geruch von frisch gemähtem Gras und das Fühlen der dicken Regentropfen. Die Kinder können auf einen großen Baum klettern, Weidenhöhlen bieten Spielmöglichkeiten, Sträucher werden als Versteck genutzt. Pflanzen und Tiere können beobachtet werden. Im Außengelände kann auch das Wetter erlebt werden. Die Kinder lernen sich vor Kälte, Nässe und Sonne zu schützen. Sie erleben die Jahreszeiten am Wandel der Pflanzen und an der Länge des Tages, an Helligkeit und Dunkelheit.

Durch tägliches Bewegen drin und draußen wird die Bewegungsfreude der Kinder geweckt und nachhaltig gestärkt. Bewegung macht klug durch die Vernetzung der Synapsen im Gehirn:

Im Gartenhäuschen, die auch als Werkstatt dient, derzeit auch mit Hochbeeten erweitert wird, können Kinder z.B.:

  • verschiedene Dinge selbst herstellen, anstatt diese zu kaufen (z.B. Schatzkiste, Flugzeug etc.)
  • defekte Alltags- und Elektrogeräte auseinander- und wieder zusammenbauen
  • Kraftdosierung beim Einsatz von Werkzeugen wie Hobel und Feile erfahren,
  • Holz bearbeiten
  • selbst zum Gärtner werden

Besonders intensive Naturerfahrungen können die Kinder an unseren Waldtagen machen. Hier verbringen sie den ganzen Tag im Wald. Sie beginnen mit ihrem Ritual, den Wald mit einem Lied zu begrüßen, anschließend können die Kinder an Wahrnehmungsspielen, Such- und Tastspielen teilnehmen, aber auch ein freies Spiel auf unserem Naturspielplatz - umgestürzter Baum, Waldhütten, Schnitzplatz - ist möglich. Mit Hilfe von Seilen, die an Bäume gebunden werden, können Schaukeln, Leitern und Klettergerüste entstehen. Die Kinder essen im Wald zu Mittag und kehren erst gegen Nachmittag in die Kindertagesstätte zurück. Zusätzlich werden Spaziergänge unternommen, bei denen die Kinder die Natur beobachten und erleben können.

Naturerfahrungen, die nicht in der Kita und oder bei Ausflügen in Siegburg gemacht werden, können in Sachbüchern betrachtet oder bei Exkursionen z.B. in den Kölner Zoo oder ins Museum König (in Bonn) erlebt werden


Garten
Garten
Garten
Garten
Garten
Garten
Garten
Garten