Bildungs- und Erziehungspartnerschaft

Eltern vertrauen ihr Kind den Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte für einen Teil des Tages zur Bildung, Erziehung und Betreuung an. Daher ist die Zusammenarbeit mit den Eltern eine der wichtigsten Bestandteile der Arbeit "der Deichmäuse".

Es finden vielfältige Angebote mit und für Eltern bzw. die ganze Familie innerhalb der Einrichtung oder im Rahmen des Verbundfamilienzentrums statt. Diese sind aufgeführt unter „Jahresverlauf“ oder im aktuellen Flyer unter "Die Deichmäuse als Familienzentrum".   

Einzelkontakte

Tür- und Angelgespräche während der Bring- und Abholphase können zur Kommunikation und Beziehungspflege zwischen Eltern und Mitarbeiterinnen genutzt werden. Hier finden kurze Absprachen statt. Für vertrauliche Gespräche vereinbaren wir gerne einen Termin.

Elterngespräche

Darunter neuer Text: Vor der Aufnahme findet ein erstes Gespräch im Rahmen eines Hausbesuches statt. ( Natürlich nur mit dem Einverständnis der Eltern, sollte dies nicht gewünscht sein, kann dieses Gespräch genau so gut in der Kindertageseinrichtung statt finden).Dieses erste Treffen dient dem Kennen lernen von Eltern und Erzieherinnen und ist ein erster Austausch über das Kind. In vertrauter Umgebung hat die Erzieherin die Möglichkeit einen ersten Kontakt zum Kind anzubahnen.

Nach der gelungenen Eingewöhnung, in Anlehnung an das Berliner Modell, findet ein erstes Gespräch in der Kita statt. Dieses Gespräch dient dem Austausch über diese spannende Zeit der Eingewöhnung, wie ist das Kind in der Gruppe angekommen, hat es noch Schwierigkeiten, wie haben die Eltern diese Zeit erlebt usw.

Einmal jährlich findet ein Entwicklungsgespräch statt. Inhalt ist hier der aktuelle Entwicklungsstand des Kindes. Im Vorfeld beobachten die Erzieherinnen das Kind intensiv um sich ein umfassendes Bild zu machen. Hierzu werden die Basiskompetenzen der Kinder angeschaut. Sollten Sie hierzu mehr Informationen brauchen wenden Sie sich gerne an die Einrichtungsleitung oder die Fachkräfte in den Gruppen.

Beratung und Weitervermittlung von Eltern

Die Mitarbeiterinnen der Kita wissen, dass Eltern nur das Beste für ihr Kind wollen und ihr Kind das Wertvollste in ihrem Leben ist. Manchmal benötigen Eltern in Erziehungsfragen Unterstützung. Diese geben die Mitarbeiterinnen entsprechend ihrer Kompetenzen gerne. Manchmal ist es jedoch auch notwendig, dritte Stellen hinzuzuziehen. Bei der Kontaktaufnahme helfen und unterstützen wir die Familien. Wir bieten in der Einrichtung Erziehungsberatung durch eine Psychologin an.

Mitwirkung in Gremien

Das Gesetz über Tageseinrichtungen für Kinder in Nordrhein-Westfalen (Kibiz) sieht bestimmte Gremien vor, in denen Eltern mitwirken können:

Die Elternversammlung, zu der alle Eltern der Einrichtung, Vertreter des Trägers und alle Mitarbeiterinnen eingeladen werden, findet einmal jährlich zu Beginn des Kindergartenjahres statt. Die Elternversammlung wählt den Elternbeirat.

Der Elternbeirat vertritt die Interessen der Elternschaft. Die gewählten Eltern sollten Spaß, Zeit und Interesse haben, sich mit unserer Kindertagesstätte intensiver auseinander zu setzen und für diese tätig zu werden. Der Elternbeirat fungiert als Vermittler zwischen Eltern, Träger und Personal.

Der Rat der Tageseinrichtung setzt sich zusammen aus der Trägervertretung, den pädagogischen Kräften der Einrichtung sowie dem Elternrat. Dieser Rat, einberufen durch die Leitung, berät über die Grundsätze für die Erziehungs- und Bildungsarbeit sowie organisatorische Fragen und tagt mindestens einmal jährlich.

Informative Angebote

Durch:

  • im Flur ausgelegte Ordner zu verschiedensten Themen
  • Aushänge an der Infotafel / Flipchart im Flur
  • den Bildschirm im Flur
  • die Auslage von Infobroschüren oder der  Einrichtungskonzeption
  • die Tafeln vor den einzelnen Gruppenräumen

Evaluation

Einmal jährlich werden alle Eltern anonym befragt, wie zufrieden sie mit der pädagogischen Arbeit, den Rahmenbedingungen und der Zusammenarbeit sind. Weiterhin werden die Bedürfnisse zu Öffnungs- und Betreuungszeiten abgefragt. Die Ergebnisse werden ausgewertet und in der Kita veröffentlicht.

Förderverein

Die Eltern der Kindertagesstätte haben einen Förderverein gegründet. Er ist ein eingetragener, als gemeinnützig anerkannter Verein. Mitglied kann grundsätzlich jeder werden. Der Förderverein unterstützt die Arbeit der Kindertagesstätte auf finanzieller Basis. Die gesamten Geldmittel kommen vollständig und unmittelbar den Kindern der Einrichtung zugute. Beitrittserklärungen erhalten Sie bei der Kindertagesstättenleiterin.


Pädagogische Arbeit - Erziehung
Pädagogische Arbeit - Erziehung
Pädagogische Arbeit - Erziehung
Pädagogische Arbeit - Erziehung
Pädagogische Arbeit - Erziehung
Pädagogische Arbeit - Erziehung
Pädagogische Arbeit - Erziehung
Pädagogische Arbeit - Erziehung